„Bei uns wird Kreativität gelebt“

Ob moderne Kommunikationstechnologien, multimediale Entertainment-Systeme oder neuartige Designelemente – zahlreiche Innovationen machen aus einer Fahrt in einem Premium-Fahrzeug ein besonderes Erlebnis. Eine von ihnen entfaltet vor allem nachts ihre Wirkung: die Ambientebeleuchtung. Die DRÄXLMAIER Group entwickelt mit modernster Elektronik intelligente LEDs zur stimmungsvollen Beleuchtung in Premium-Fahrzeugen.

In einer immer facettenreicheren Farbenpracht unterstreicht dezentes Licht die Konturen des Interieurs und erzeugt im Innenraum eine angenehme Atmosphäre. Diese Innovationen gestaltet Markus Wimmer bei der DRÄXLMAIER Group mit. Der 26-Jährige arbeitet seit zwei Jahren als Vorentwickler in der Lichttechnik-Abteilung des Automobilzulieferers. In seinem Fachgebiet fasziniert Markus vor allem die Vielseitigkeit: „Die Lichttechnik ist eine interessante Kombination aus Elek­tronik und Interieur.“

Am Ende seines Studiums der Elektro- und Informationstechnik an der TH Deggen­dorf standen Markus viele Türen offen. Sein Studienschwerpunkt, die Automatisierungstechnik, hatte keine konkrete Fachrichtung vorgegeben. Über seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik und Praxissemester hatte Markus aber bereits die Automobilbranche kennengelernt. Als der damals 24-Jährige bei der DRÄXLMAIER Group seine Bachelorarbeit im Bereich Komponenten- und Systemtest schrieb, bekam er einen Einblick in die verschiedenen Produktsegmente des Automobilzulieferers. DRÄXLMAIER entwickelt und produziert kundenspezifische Bordnetze, zentrale Elektrik- und Elektronik­kom­ponenten, Speichersysteme für die Elektromobilität und Interieur. Dazu wiederum zählen Instrumententafeln, Mittelkonsolen, Türverkleidungen, Tür- und Cockpitmodule – und die Am­bien­te­beleuchtung. Gegen Ende seiner Bachelorarbeit hat sich Markus für eine Stelle in der Lichttechnik beworben. Nach dem Vorstellungsgespräch durfte er das Team per­sönlich kennenlernen. „Mich hat besonders fasziniert, dass man in der Lichttechnik sehr kreativ sein kann – vor allem in der Vorentwicklung. Wir ent­wickeln Ideen, die es am Markt noch nicht gibt“, erzählt er.

Automobilzulieferer, Markus Wimmer, DRÄXLMAIER, dräxlmaier group. ambiente, ambientebeleuchtung automobilzulieferer bayern, berufsseinstieg dräxlmaier

Markus Wimmer stammt aus Mamming in Niederbayern. Nach seinem Fachabi­tur hat der gelernte Elek­tro­niker für Betriebs­technik an der TH Deggendorf Elektro- und Informations­technik studiert.

„Wir entwickeln Ideen, die es am Markt noch nicht gibt“

Am Anfang steht in der Vorentwicklung immer eine Idee. „Die Zusammenarbeit im Team ist sehr offen. Krea­tivität wird bei uns gelebt.“ In großer Runde diskutiert der 26-Jährige mit seinen Kollegen, wie aus einer Idee ein Produkt werden kann. Erste kreative Gedankenspiele sind in der Vorentwicklung aber immer nur der Anfang.

Ambientebeleuchtung muss perfekt auf den Innenraum des Fahrzeugs abgestimmt sein. Damit dies gelingt, ist höchste Präzision erforderlich. „Mithilfe einer Com­putersimulation sehen wir zum Beispiel, wo es noch Stellen gibt, die nicht ide­al ausgeleuchtet sind. Dann optimieren wir das Modell so lange, bis das Lichtbild möglichst homogen ist“, erklärt Markus. Das große Ziel ist die Serienreife. Auf dem Weg dorthin stimmt sich der 26-Jährige mit Experten verschiedener Abteilungen ab. „Ich bin mit Kollegen aus vielen Bereichen in Kontakt: ob Elektronik, Hard- und Software, Konstruktion, Einkauf oder Vertrieb.“

So vielfältig wie die Abteilungen sind auch die Einstiegsmöglichkeiten bei der DRÄXLMAIER Group. Noch während des Studiums können junge Menschen ihre theoretischen Kenntnisse durch praktische Erfahrungen ergänzen – als Praktikanten, Werkstudenten oder im Rahmen ihrer Abschlussarbeit. Ab­solventen bietet DRÄXLMAIER die Möglichkeit des Direkteinstiegs. Nach einer strukturierten Einarbeitung übernehmen neue Mitarbeiter wie Markus schnell Verantwortung und arbeiten von Beginn an in ihrem Team an interessanten Projekten mit. Besonders viele Karrieremöglichkeiten gibt es derzeit in den Bereichen Entwicklung und Informationstechnologie.


Mehr Informationen unter draexlmaier.jobs

Share.