Komplexe Software für Elektroautos von Morgen

Am DRÄXLMAIER Campus entwickeln interdisziplinäre Teams Innovationen für kommende Fahrzeuggenerationen. Dank Simulationsmodellen und Machine Learning entstehen neue Algorithmen für die Batterien von E-Autos.

Moderne Bordnetzsysteme, exklusives Fahrzeuginterieur, zukunftsweisende Elektrik- und Elektroniklösungen: Das Familienunternehmen DRÄXLMAIER steht seit mehr als 60 Jahren für Innovationen im Premiumsegment der internationalen Automobilindustrie. DRÄXLMAIER Campus ist der jüngste Standort der DRÄXLMAIER Group in Deutschland. Mitten auf dem Gelände der Technischen Universität in Garching bei München, in der neuen Mitte GALILEO, forschen junge Entwickler an den Lösungen für das Automobil der Zukunft.

Prognosemodelle für Batteriesysteme
Ein großes Innovationsfeld sind Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge. Nicht nur die Batterie selbst, sondern auch die dazugehörige Software ist hochkomplex. Softwareentwickler Simon entwickelt am DRÄXLMAIER Campus digitale Services rund um die Batteriezustandsbestimmung für Elektrofahrzeuge. Dazu nutzt er modernste Simulationsmodelle und Machine Learning-Algorithmen. In seinem Studium der Energietechnik hat sich Simon auf Batteriesysteme spezialisiert – und direkt danach bei DRÄXLMAIER den perfekten Jobeinstieg gefunden. „Mit unserer Simulation schaffen wir es, die Belastungszyklen der Batterie nachzustellen und so beispielweise ihren Ladezustand oder ihren Alterungszustand zu analysieren“, erklärt Simon. So ist es möglich, Algorithmen zu entwickeln, die diese Eigenschaften in Zukunft auch in einem realen System vorhersagen können.

Softwareentwickler Simon entwickelt am DRÄXLMAIER Campus Algorithmen rund um die Batteriezustandsbestimmung für Elektrofahrzeuge.

Die Simulationsmodelle erstellen Simon und seine Kollegen am PC. Laufend gilt es, die Modelle mit den realen Daten abzugleichen und so immer weiter zu verfeinern. „Daneben entwickeln wir ein Interface, das den Umgang mit der Simulation vereinfachen und intuitiver gestalten wird“, erklärt der Ingenieur. An seiner Arbeit schätzt Simon die große Vielseitigkeit. „Ich muss mich sehr gut mit den Fahrzeugkomponenten in Elektro- und Hybridautos auskennen, um aussagekräftige Simulationen zu erstellen. Gleichzeitig ist die Auseinandersetzung mit der Usability eines User-Interface ein sehr spannendes Themengebiet.“

DRÄXLMAIER setzt auf agile Methoden
Autonomes Fahren, Connectivity, Elektromobilität – den technologischen Wandel der Automobilbranche gestaltet die DRÄXLMAIER Group aktiv mit. Jahr für Jahr meldet das Unternehmen zahlreiche Innovationen zum Patent an. Viele neue Ideen liefert der DRÄXLMAIER Campus. Dort lebt das Unternehmen eine Start-up-Kultur mit flachen Hierarchien, viel Freiräumen für Ideen und großem Teamzusammenhalt. In einem inspirierenden Campusumfeld arbeiten die Kollegen in interdisziplinären Teams, setzen auf agile Methoden und Design Thinking.

Arbeiten im Herzen der neuen Mitte der TU München
Das Unternehmen fördert die Zusammenarbeit durch ein modernes Bürokonzept mit Kommunikationsbereichen und Kreativzonen. Ein weiterer Vorteil ist die Lage: GALILEO ist das neue, vitale Zentrum der Technischen Universität München, das Lehre, Arbeit und Freizeit optimal verbindet. Direkt am Campus befinden sich unter anderem ein Fitnessstudio, Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants.

Der Entwicklungsstandort DRÄXLMAIER Campus ist für Simon ein großes Plus. „Hier herrscht einfach eine super lockere Atmosphäre.“ Die Kollegen treffen sich auch mal in den Pausen oder nach Feierabend auf der DRÄXLMAIER Dachterrasse, um gemeinsam zu grillen. Viele weitere Freizeitmöglichkeiten, die der Standort in der Neuen Mitte der TU München bietet, sind zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen.

Software für Elektroautos

DRÄXLMAIER entwickelt intelligente Lösungen für Elektroautos, etwa den Strom- und Spannungssensor dIUS, der eine exakte Berechnung der Rest-Reichweite der Batterie ermöglicht.

Spannende nationale und internationale Projekte
Die DRÄXLMAIER Group setzt auf Initiative und Kreativität – nicht nur am DRÄXLMAIER Campus, sondern auch am Headquarter in Vilsbiburg nahe Landshut sowie den weiteren nationalen und internationalen Entwicklungsstandorten. Die Mitarbeiter haben viele Freiräume, um eigenverantwortlich und unternehmerisch zu denken und zu handeln, und werden ermutigt, mit ihren Ideen und Vorschlägen aktiv einen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten. Als Familienunternehmen agiert DRÄXLMAIER langfristig und bietet seinen Mitarbeitern eine sichere berufliche Perspektive.

Young Professionals können bei DRÄXLMAIER direkt einsteigen und sich in spannende nationale und internationale Projekte einbringen. Professionals – insbesondere in den Bereichen Elektrik/Elektronik und IT – haben sehr gute Möglichkeiten, um sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Auch durch das DRÄXLMAIER Laufbahnkonzept, mit dem wir unsere Mitarbeiter aktiv bei Ihren Karriereplänen unterstützen.

Internes Weiterbildungszentrum
Ganz gleich, ob die Mitarbeiter eine Laufbahn auf Fach-, Projekt- oder Führungsebene einschlagen: An der DRÄXLMAIER Business Academy, der hauseigenen Weiterbildungsakademie, erhalten sie für ihre zukünftigen Aufgeben die notwendigen Schulungen, sie bekommen professionelle Trainings genauso wie die Möglichkeit, sich auf Auslandsprojekte gezielt vorzubereiten.

Zugleich ist DRÄXLMAIER die Work-Life-Balance der Mitarbeiter wich­tig. Das flexible Arbeitszeitmodell des Unternehmens ermöglicht es, Beruf, Freizeit und Familie optimal zu vereinbaren. Dank Gleitzeit können die Mitarbeiter in Abstimmung mit ihrer Abteilung auch kurzfristig tagsüber private Termine wahrnehmen oder ein verlängertes Wochenende genießen.


Noch mehr Infos unter www.draexlmaier.com/campus und mehr zu DRÄXLMAIER auch hier im Profil. 

Share.