„Berufliche Entwicklung wird bei msg großgeschrieben”

IT-Consultant bei msg

Katarina Lang absolvierte ihren Bachelor in Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm. 2016 hat sie als Werkstudentin bei msgGillardon, dem Software- und Beratungsunternehmen für die Banking-Branche der msg-Gruppe, angefangen. Nach dem Bachelorabschluss ist sie bei msg direkt als IT-Consultant eingestiegen und arbeitet mit kurzer Unterbrechung für ihren Master in Software Engineering an der Universiteit van Amsterdam (UvA) in diesem Job.


Katarina Lang hat das IT-Beratungs- und Softwareunternehmen msg als Studentin auf einer Messe kennengelernt. Warum sie sich gerade dieses Unternehmen für ihren Berufseinstieg ausgesucht hat und wie sich ihr Karriereweg als IT-Consultant dort gestaltet, verrät sie auf hitech-campus.de. 

Schon zu Schulzeiten faszinierten mich Zahlen, Gleichungen und komplexe Probleme. Daher entschied ich mich nach dem Abitur für ein Bachelorstudium in Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm. Zu Beginn des Studiums waren für mich noch mehrere Möglichkeiten als berufliches Ziel denkbar. Um einen genaueren Einblick in die vielfältigen Optionen und Berufsfelder zu gewinnen und mich auch über konkrete Unternehmen zu informieren, besuchte ich verschiedene Karrieremessen. So lernte ich auch das IT-Beratungs- und Softwareunternehmen msg kennen. Auf einer Karrierebörse der Universität Ulm haben mich der persönliche Austausch mit einer IT-Beraterin von msg und die vielfältigen Praktikums- und Jobangebote überzeugt. Danach stand für mich die Entscheidung fest, dass ich das msg-Team als Werkstudentin unterstützen möchte, um den Berufsalltag und die Tätigkeitsfelder eines IT-Consultants besser kennenzulernen.

Viele Fragen, viele Antworten

Zu Beginn meiner Werkstudententätigkeit bei msg hatte ich noch relativ wenig Erfahrung in der Software-Entwicklung. Von Datenbanken über Repositories bis hin zu Coding-Standards – meine Teamkollegen haben sich sehr viel Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten und mir alles ausführlich zu erklären. Diese Hilfsbereitschaft untereinander zeichnet für mich die Unternehmenskultur von msg aus. Dazu gehören auch die tolle Teamatmosphäre und die Duz-Kultur, die sich durch alle Ebenen zieht. So haben auch die Vorstände immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter, wenn sie die verschiedenen Niederlassungen besuchen. Auch der regelmäßige Wissens- und Erfahrungsaustausch ist bei msg ein zentraler Bestandteil der Zusammenarbeit. Die Möglichkeit, auf Events und Konferenzen mit Kollegen aus der ganzen msg-Gruppe und verschiedensten Geschäftsbereichen in Kontakt zu kommen, schätze ich sehr.

Zeit für Weiterbildung bei msg, große Flexibilität

Schließlich habe ich auch meine Bachelorarbeit in enger Zusammenarbeit mit msg geschrieben. Ich erhielt nicht nur Zugang zu vielzähligen Informationen, sondern bekam auch Hilfestellungen und konnte danach direkt als IT-Consultant einsteigen. In meinem ersten Jahr stand vor allem die Weiterbildung im Vordergrund. Dank des großen Schulungsangebots von msg konnte ich gezielt Module belegen, die mein Fachwissen in den verschiedenen Bereichen erweitert haben. Beispielsweise habe ich hier eine ISTQB (International Software Testing Qualifications Board) Zertifizierung abgelegt. Das Highlight war für mich die Teilnahme an den Entwickler-Tagen am Standort Passau. Auf dieser msg-eigenen Konferenz konnte ich einerseits tief in die Welt der neuen Technologien eintauchen und mich andererseits mit anderen Kollegen vernetzen. Die Flexibilität, die msg Berufs­einsteigern ermöglicht, finde ich bemerkenswert. 


Aktuelle Einstiegsmöglichkeiten und offene Stellenangebote bei msg gibt es unter https://karriere.msg.group/


Raus aus dem Job, rein ins Masterstudium

Insgesamt war das erste Jahr sehr hilfreich, um mich beruflich noch besser zu orientieren und meine Stärken zu erkennen. Dadurch hat sich herauskristallisiert, dass mir das Programmieren besonders liegt und ich mich in diesem Bereich weiterentwickeln will. So ist in mir das Vorhaben gewachsen, mich durch einen Master in Software Engineering zu spezialisieren. Meine Kollegen und auch mein Teamleiter gaben mir bei meinen Plänen volle Rückendeckung und machten mir das Angebot, dass ich nach einem Jahr Masterstudium an der Universiteit van Amsterdam (UvA) wieder zu msg in meinem Job zurückkehren kann. Während des Masterstudiums hatte ich weiterhin engen Kontakt zu meinen Kollegen und das Gefühl, noch immer Teil des Teams zu sein.

Zurück aus Amsterdam, direkt wieder zu msg

Mit dem Master in der Tasche konnte ich nahtlos wieder an meine frühere Tätigkeit bei msg anknüpfen. Freitags hatte ich meinen letzten Tag an der Universität in Amsterdam und am Montag saß ich wieder an meinem Schreibtisch bei msg. Auch in meinem aktuellen Team fühle ich mich sehr wohl. Bei msg trifft das Bild nicht zu, dass man als Frau in der IT-Branche noch in der Minderheit ist. Ganz im Gegenteil: in meinem Team liegt nahezu ein Gleichgewicht vor. Mein derzeitiges Projekt im Banking-Bereich bringt viel Abwechslung und Flexibilität mit sich – nicht nur inhaltlich, sondern auch in Bezug auf die Rahmenbedingungen meines Arbeitsalltags. Ich kann mir meine Arbeitszeiten frei einteilen und flexibel zwischen Home-Office und Arbeiten im Büro wählen.

Eine Reise, tausend Wege

Besonders bin ich gespannt, welche Aufgaben und Projekte mich bei msg in Zukunft noch erwarten. Die IT-Branche ist ein Sektor, der sich rasend schnell entwickelt und vielfältige, sich ständig ändernde Arbeitsfelder bietet. Das sind aus meiner Sicht ebenso spannende wie herausfordernde Inhalte, die dieser Job mit sich bringt. Aufgrund der Vielfalt an möglichen Tätigkeitsbereichen steht man als Bewerber vor der Qual der Wahl im Hinblick auf die Branche und das Arbeits­-umfeld. Allen Kandidaten, die sich in dieser Situation befinden, kann ich einen Einstieg bei msg nur empfehlen. Man hat hier die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren und ein Aufgabengebiet zu finden, das zu einem passt. 

Aktuelle Einstiegsmöglichkeiten und offene Stellenangebote bei msg gibt es unter https://karriere.msg.group/, zurück zum msg systems-Profil geht es hier.

Share.