Mit dem richtigen Mindset zum Erfolg

Wie arbeitet es sich in der Gesundheits-IT-Branche? Monika Rimmele, Head of Digital Transformation im Geschäftsfeld Digital Health bei Siemens Healthineers gibt im Interview Einblicke in ihren Berufsalltag und erklärt, welche Skills besonders gefragt sind.

Siemens Healthineers, Gesundheits-ITFrau Rimmele, wie kamen Sie persönlich zum Thema Gesundheits-IT?
Zum ersten Mal intensiver mit dem Thema in Berührung kam ich während meiner Referententätigkeit im Bundesministerium für Gesundheit 2009/2010. Damals arbeitete ich an einem internationalen Projekt zur Einführung der Gesundheitskarte in Indien mit. Das fand ich enorm spannend. Besonders gereizt hat mich dabei neben der technologischen auch die soziale Komponente. Also die Möglichkeit, durch moderne Technologien zu einer besseren Gesundheitsversorgung beizutragen.

Wie sieht Ihr heutiger Job aus?
Mein Aufgabenfeld beinhaltet, zu analysieren, wie Digitalisierung das Gesundheitswesen verändert, welche Zukunfts­- bilder sich daraus entwickeln lassen und was das für unser Produktportfolio bei Siemens Healthineers bedeutet. Dabei schauen wir uns an, welche Trends und Entwicklungen es global gibt und wie diese sich in unterschiedlichen Ländern oder Regionen entfalten. Und davon abgeleitet: Wie sollten wir uns als Unternehmen strategisch aufstellen, damit wir diese mitgestalten und bestmöglich nutzen. Hier ist die letzten Jahre sehr viel passiert und es ist enorm spannend, das Thema Digital Transformation im Gesundheitswesen für einen globalen Konzern voranzutreiben und auszugestalten.

Welche Skills sind Ihrer Meinung nach besonders in der Branche gefragt?
Das kommt natürlich ein stückweit immer auf das jeweilige Unternehmen und die Position an: Wenn man programmieren will, kommt man z.B. nicht um die entsprechenden technischen Skills herum. Viel wichtiger als die Frage, was man wo studiert hat, ist in vielen Fällen jedoch das richtige Mindset. Gerade in einem Bereich, der sich so rasant entwickelt wie die Digitalisierung des Gesundheitswesens, braucht es eine gute Portion Neugier, Kreativität und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen. Man sollte bereit sein, immer wieder über den eigenen Horizont hinauszuschauen und Dinge einmal komplett neu zu denken. Genau das macht die Arbeit auch so spannend und vielseitig!


Zu einem Beitrag über die allgemeinen Karriereperspektiven der Branche geht es hier.


Welchen Tipp würden Sie insbesondere Berufsanfänger:innen?
Seid mutig und zeigt Initiative! Oft ist ja gerade am Anfang der Karriere noch das Denken verankert, auf konkrete Anweisungen zu warten. Ich habe auf meinem Karriereweg aber immer sehr gute Erfahrungen damit gemacht, mich proaktiv mit meinen Ideen und meiner Arbeit einzubringen. Man sollte die Chance nutzen und zeigen, dass man motiviert und bereit ist, selbst Verantwortung zu übernehmen und sich auszuprobieren.

Share.