Es ist Zeit, alte Strukturen aufzubrechen – findet zumindest Miriam Kehl, Gründerin von Green Alley, einem Gründerförderer. Ihr Plädoyer für mehr Selbstvertrauen bei jungen Gründerinnen untermauert sie mit drei Praxisbeispielen der Umweltbranche.

So funktioniert dein Nachhaltigkeitsbereich:

Auf dem HI:TECH CAMPUS kommen drei Zielgruppen zusammen und nutzen die Plattform zum Austausch und zur Kommunikation:

• Exzellente Hochschulen und Lehrstühle, an denen der MINT-Nachwuchs ausgebildet wird, 

• die Studierenden, angehende Absolventen sowie

• Arbeitgeber für MINT-Absolvent:innen

Der Themenkomplex "Nachhaltigkeit" findet auf allen gesellschaftlichen Ebenen statt. Unser Ziel ist nicht, ein Portal ausschließlich mit nachhaltigen Arbeitgebern zu präsentieren, den hierfür gibt es bereits www.100toparbeitgeber.de. Doch gerade für Branchen wie die Mobilität ist es uns ein Anliegen zu zeigen, dass Technologie massiv zu nachhaltigen Lebensweisen beitragen kann und nicht immer negative Auswirkungen hat. Insofern ist diese Seite als Potpourri der MINT-Nachhaltigkeit zu verstehen. 

Du hast Fragen?

Melde dich jederzeit gerne bei nachhaltigkeit@neu.hitech-campus.de – ob nun Fragen oder Hinweise zu einem Beitrag, redaktionellen Ideen oder sogar Fragen an ein Unternehmen, die wir gerne an unsere Kontakte weiterleiten. 

Wir freuen uns!

Deine HI:TECH CAMPUS-Redaktion

Du willst up to date bleiben, ohne zugespamt zu werden?

Mit einem Like oder Abonnement ausgewählte Artikel einfach über Facebook ein Mal pro Woche in deine Timeline geliefert bekommen: