Informatik und Technik im Handel vereint

Der Bereich Informatik bietet eine spannende berufliche Herausforderung. Thomas Hauck, Leiter der Abteilung „IT“ beim Handelsunternehmen TEDi, erklärt, was sein Arbeitsumfeld so interessant macht und warum es sich lohnt, gerade jetzt einzusteigen.

Herr Hauck, bitte beschreiben Sie uns TEDi in wenigen Worten.
TEDi wurde 2004 in Dortmund gegründet und ist ein vergleichs­weise junges Handelsunternehmen. In den vergangenen zwölf Jahren hat sich jedoch einiges getan: Mit rund 1.500 Märkten und mehr als 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland, Österreich, Slowenien, der Slowakei, den Niederlanden und Spanien gehören wir heute zu den Führenden unserer Branche und haben uns erfolgreich etabliert. Das Sortiment in unseren Filialen umfasst bis zu 6.000 verschiedene Produkte für den täglichen Bedarf sowie Saisonware.

Leistungsstarke IT wird immer wichtiger

Was macht TEDi zu einem reizvollen Arbeitgeber für IT-Trainees?
TEDi hat den aktuellen Wandel des Einzelhandels erkannt. Prozesse werden zunehmend digitalisiert und eine leistungsstarke IT wird immer wichtiger. Zusätzlich ist 2015 ein Onlineshop live gegangen, der das Angebot in den Filialen um weitere Artikel ergänzt. Unsere Filialen halten wir permanent auf dem neuesten Stand der Technik. Dabei haben wir beispiels­weise alle Bezirksleiter mit einem Tablet ausgestattet, sodass sie stets Kontakt zur Zentrale halten können.

Besonders reizvoll für junge Nachwuchskräfte ist, dass man bei TEDi schnell Verantwortung übernehmen kann. Wir stellen uns jeden Tag neuen Herausforderungen, auf die wir individuell eingehen müssen. Eigene Projekte lassen sich dabei hervorragend umsetzen. Wir bieten unseren Mitarbeitern auch abwechslungsreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wie auf sie zugeschnittene Schulungen oder den Erwerb von IT-Zertifikaten. Denn für uns ist klar, dass man talentierte Kräfte intern fördern und weiterentwickeln muss.

Berufseinstieg TEDi, Thomas Hauck TEDI, IT Traineeship Handel, TEDi IT Trainee, IT-Trainee im Handel

Thomas Hauck sammelte 14 Jahre lang Berufserfahrung, davon 12,5 Jahre bei TEDi – unter anderem als erster IT-Mitarbeiter bei TEDi überhaupt.

Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?
Neben dem klassischen Direkteinstieg bieten wir jetzt auch ein Traineeprogramm in der IT an. In zwölf Monaten erhalten die angehenden Fach- und Führungskräfte intensive Einblicke in den Support und den IT-Betrieb sowie das Consulting bei TEDi. Neben der IT lernen unsere Trainees aber natürlich auch TEDis Gesamtkonzept kennen. Dazu gehören Einarbeitungen in anderen Fachbereichen und die Begleitung von Projekten im Ausland. Und um unser Kerngeschäft besser zu verstehen, werden die angehenden Führungskräfte auch in einer Filiale mitarbeiten. Parallel erhalten sie eigene Projekte, in denen Sie selbstständig die Aufgabenstellung analysieren, das optimale Vorgehen bestimmen und anschließend implementieren.

Welche Anforderungen stellen Sie an die Bewerber?
Teamwork und Kommunikationsstärke sind bei TEDi besonders wichtig. Gerade in der IT haben wir Schnittstellen mit zahlreichen Abteilungen und den Filialen; man muss sich also auf unterschiedliche Charaktere einstellen können. Aus diesem Grund sollte die Bewerberin oder der Bewerber auch Eigeninitiative mitbringen und phasenweise selbstständig arbeiten können. Sowohl mit einem abgeschlossenen Studium im Bereich (Wirtschafts-)Informatik, (Wirtschaft-)Mathematik, Physik oder andere Naturwissenschaften, als auch mit einer vergleichbaren Ausbildung mit IT- oder technisch-mathematischem Schwerpunkt ist der Einstieg bei TEDi möglich.


Weitere Informationen auch unter tedi.com.

Share.